CRACAU.INFOrmation
Willkommen in Magdeburg Cracau und Ostelbien !

Beitraege fuer Sie, fuer Dich, fuer uns!

Kreuzhorst     

Gasthaus Luisenthal

Am 01.04.2017 eröffnete das heutige Gasthaus Luisenthal neu.

Der Magdeburger Michael Kühl hat das Traditionslokal in der Calenberger Straße in Magdeburg OT Pechau von Familie Manuel und Nicole Hoschka übernommen. Modern, gemütlich und zwanglos. Im Team mit Franziska Mahler führt er die deutsche Küche fort. Der gelernte Koch und Restaurantfachmann hat zusammen mit seiner Lebensgefährtin Franziska Mahler, großes vor. Geplantes sind diverse Veranstaltungen u.a. DDR- und Krimiabende, Silvesterparty, Magic Dinner, Familienfeiern u.v.m.

Michael Kühl ist kein Unbekannter. Seine 15-jährige Berufserfahrung in der Gastronomie und auf einem Kreuzfahrtschiff lässt neben deutsche Küche auf kulinarische Köstlichkeiten hoffen.

Aber auch die Ausflügler und Tagesgäste kommen nicht zu kurz. Es gibt einen neu gestalteten Kinderspielplatz und Abende mit Live Musik.

 

+++ aktuelle Aufnahmen folgen +++

Der Gasthof Luisenthal einst

Buchholz baute 1878 den neuen Gasthof „Louisenthal“ und 1879 den Saal auf. Sein Schwiegersohn Brandt verkaufteihn an Werkmeister, dieser an Albert Daun. Irgendwann – die Jahreszahl ist unbekannt - wurde das Eingangsportal erneuert. Aus dem Namen Louisenthal wurde Luisenthal. Die Spezialitäten waren frische Fische. Das beliebte Ausflugslokal „Luisenthal“ wurde im Krieg völlig zerstört. Nach Kriegsende baute die Familie Dichte die zerstörte Gaststätte wieder auf. Bereits 1950 konnten die Gäste die Gaststätte wieder besuchen.

(Historische Postkarten aus dem Fundus der Familie Hoschka)

 

 

Partner

Magdeburger Verkehrsbetriebe

Sylvia Lampe Immobilien

Magdeburger Fussball Club

Nachwuchsförderclub des Magdeburger Fussball Club

Restaurant Alberich

Evolusion Media - freedom your Vision

Volksstimme
Mitteldeutsche Zeitung
Dates-MD
Generalanzeiger
Magdeburger Sonntag
Elbe-Kurier
Bild

 

Fotoband 2006
Cracau einst und heute

Auszug 1-28 hier
alle Rechte bei: Sylvia Lampe
(Autor und Herausgeber)